Eine wunderschöne Preisverleihung

Die amerikanische Autorin Lauren Oliver wird auf der Halepaghen-Bühne gefeiert - Tolles Rahmenprogramm mit Musik und Spiel


"Zauberhaft oder besser noch, märchenhaft", sagte Jürgen Badur zum Schluss. Seine herzlichen Worte richtete der Bürgermeister an die drei jungen Virtuosen vom "Acoustik Trio" für ihr hinreißendes Medley aus Liebesliedern und an die vier Lesescout-Mädchen vom Schulzentrum Süd für ihr aufrüttelndes szenisches Spiel. Dem "zauberhaft und märchenhaft" konnten sich die 450 Besucher und Besucherinnen problemlos anschließen, die am Freitag auf der Halepaghen-Bühne eine wunderschöne Preisverleihung erlebten.
Sie sei unendlich dankbar, hier zu sein in dieser schönen Stadt, "in der ich so vielen warmherzigen und tollen Menschen begegnet bin", sagte eine sympathische Lauren Oliver, die in Halepaghen die schwergewichtige 41. Bullen-Plastik und die 5000 Euro Preisgeld in Empfang nahm. Mit der Auszeichnung hatte die Jury dem utopischen Roman der amerikanischen Autorin ihre Reverenz erwiesen.
In "Delirium" nimmt Lauren Oliver die Leser und Leserinnen mit in Lenas Welt, in einen Überwachungsstaat, in dem die Liebe per Gesetz verboten und "Amor deliria nervosa" als tödliche Krankheit diagnostiziert worden ist. Doch nicht alle Menschen fügen sich dem rigiden Regime und durchbrechen die Mauern. "Wer dieses überaus packende Buch liest, gewinnt den Glauben an die Liebe zurück", betonte der Journalist Dr. Jan Philipp Burgard in seiner pointierten Laudatio, und Bürgermeister Jürgen Badur sprach von einem Roman, der Ethik und Grundwerte beschwört und der "nachdenklich macht, der aufweckt und zugleich tröstet."
Als ihn wegen der Laudatio die Anfrage von Stadtbibliothekschefin Ulrike Mensching erreichte, weilte Dr. Jan Philipp Burgard gerade in den Staaten, um für die ARD über die Präsidentschaftswahl zu berichten. Er erlebte, wie Barack Obama das Buch seinen zwei Töchtern schenkte. Das fand der Journalist bemerkenswert in einem Land, in dem Ausgrenzung und die tiefe Spaltung der Gesellschaft den amerikanischen Traum empfindlich stört, dessen Präsident allerdings vehement dafür plädiert, dass niemand Angst haben sollte, auf der Straße mit demjenigen Händchen zu halten, den er liebt. "20 000 Fans folgen Lauren Oliver bei Twitter", sagte der Laudator. Die Gemeinde der Blogger ist riesig. "Bücher bringen Menschen zusammen", sagte Lauren Oliver auch in Anknüpfung an die öffentliche Lesung am Donnerstagabend in der Stadtbibliothek. "Ich fühle mich hier wie zu Hause und wünsche mir von ganzem Herzen, dass alle, die heute hier sind, jeden Tag kräftig auf meine Platte treten. Ich werde es ganz bestimmt spüren", sagte die 30-jährige Autorin. Am späten Mittwochnachmittag war Lauren Olivers ganz persönliche Messingplatte auf dem Buxtehuder BULLEvard vor "Stackmann Buch und Papier" enthüllt worden.
Noch einmal griffen an diesem Abend Tim Guckelsberger, Adrian Morgenthal und Lennart Pelz zu Cajon, Gitarre und Violine. Noch einmal entzückten die Drei das begeisterte Publikum mit Liedern voller Wohlklang. (hag)

Buxtehuder Tageblatt, 08.12.2012

Bullen-Fanshop

bulle-quartett

Bei uns bekommen Sie die passende Tasche für Ihr (Bullen)-Buch. Oder spielen Sie lieber Quartett?

Weiterlesen...