Buxtehuder Bulle kommt auf große Leinwand: 15-minütige Retrospektive und „Das Schicksal ist ein mieser Verräter“


Buxtehuder Bulle im Kino: Die Kommunale Initiative
Kino (KIK) und das Team um den Jugendliteraturpreis Buxtehuder
Bulle zeigen am Donnerstag, 10. März, 20 Uhr, im Kulturforum am
Hafen, Hafenbrücke 1, zwei Bullen-Filme.

50 Jahre Buxtehuder Bulle Die Retrospektive 001


Gezeigt wird als Hauptfilm „Das Schicksal ist ein mieser Verräter“
aus dem Jahr 2014 – John Green ist für das gleichnamige Buch im
2012 mit dem 42. Buxtehuder Bullen ausgezeichnet worden. Doch
zuvor wird eine 2021 lokal produzierte Retrospektive gezeigt. Der 15-
Minüter ist anlässlich des 50. Geburtstags des Buxtehuder Bullen in
Kooperation mit den jungen Filmemachern entstanden und vermengt
humorvoll Anspielungen an das Literarische Quartett mit Filmszenen
im 70er-Jahre-Stil.
Kartenreservierungen sind möglich unter telefonisch unter T
04161/82334. Der Eintritt kostet sechs Euro. Bitte beachten: Vor Ort
gilt die 2G-Regel.

Hansestadt Buxtehude | Jugendliteraturpreis Buxtehuder Bulle | Fachgruppe für Kultur, Tourismus und Marketing | Breite Straße 2 | 21614 Buxtehude