Vor uns das Meer

Alan Gratz

Wenn das eigene Zuhause zu einem Ort der Angst und der Unmenschlichkeit wird, ist es kein Zuhause mehr. Josef ist 11, als er 1939 mit seiner Familie aus Deutschland vor den Nazis fliehen muss.

Isabel lebt im Jahr 1994 in Kuba und leidet Hunger - auch sie begibt sich auf eine gefährliche Reise in das verheißungsvolle Amerika. Und der 12-jährige Mahmoud verlässt im Jahr 2015 seine zerstörte Heimatstadt Aleppo, um in Deutschland neu anzufangen.

Alan Gratz verwebt geschickt und ungemein spannend die Geschichten und Schicksale dreier Kinder aus unterschiedlichen Zeiten. Ein zeitloses Buch über Vertreibung und Hoffnung, über die Sehnsucht nach Heimat und Ankommen.

Podcast

Pressestimmen

„´Vor uns das Meer` ist beides: ein historischer und ein aktueller Ro­man. Und zudem span­nende, fesselnde Unter­haltung. Gratz, der schon viele Jugend­bücher zu brisanten so­zialen und poli­ti­schen Themen geschrie­ben hat, regt gezielt im Nach­wort dazu an, sich ganz konkret für Flücht­linge einzusetzen. Sein Roman gibt dazu einen vehementen Anstoß.“
(www.deutschland­funkkultur.de, 28.02.2020)

Der Autor Alan Gratz

Alan Gratz wurde 1972 in Knoxville, Tennessee, geboren und lebt mit seiner Frau und Tochter im westlichen North Carolina. Er hat einen B.A. in kreativem Schreiben und einen Master-Abschluss in Englisch, beide von der University of Tennessee, Knoxville.
Mehr über ihn auf www.alangratz.com 

Die Übersetzerin

Meritxell Janina Piel studierte Geschichte und Philosophie in Düsseldorf und promovierte. Seit 2014 arbeitet sie freiberuflich als Übersetzerin und Sprachlehrerin und lebt in Kaarst bei Düsseldorf.

Hansestadt Buxtehude | Jugendliteraturpreis Buxtehuder Bulle | Fachgruppe für Kultur, Tourismus und Marketing | Breite Straße 2 | 21614 Buxtehude