Die Welt, wie wir sie kannten

Susan Beth Pfeffer

Alles beginnt damit, dass die Medien ein einzigartiges Schauspiel ankündigen: Ein Asteroid wird auf dem Mond einschlagen. Wie alle anderen versammelt sich auch die Familie der 16-jährigen Miranda auf der Straße, um die Vorgänge zu bestaunen.
Doch als der Meteorit auf dem Mond einschlägt, wird der Mond durch den starken Einschlag aus seiner Umlaufbahn geworfen und rückt näher an die Erde heran.
Dies hat Auswirkungen auf das Magnetfeld der Erde: Zunächst funktioniert der Fernseher nicht mehr richtig, auch das Handynetz ist unterbrochen; nach und nach müssen die Menschen auf alle Annehmlichkeiten der modernen Zivilisation verzichten.

Was tut man, wenn es im Supermarkt keine Lebensmittel mehr zu kaufen gibt? Wenn es keinen Strom mehr gibt? Kein fließend Wasser? Wenn man nicht richtig heizen kann, weil das Öl ausgegangen ist? Wenn es im August bereits friert und Schneestürme toben?

Ob – und wie – Mirandas Familie es schafft, zu überleben, schildert das Mädchen eindringlich in ihrem Tagebuch.


Stimmen zum Buch

"Schier unmöglich, das Buch zur Seite zu legen."
Süddeutsche Zeitung
"Authentisch und hautnah - jede Seite ist voller Schrecken und von echten Gefühlen durchzogen."
Booklist
"Ein unglaublich fesselnder, erschütternder und gleichzeitig auch positiver Roman, der zum Nachdenken anregt."
Mädchen
"Eines der besten Bücher des Jahres. man kann es nicht mehr aus der Hand legen."
www.teenreads.com

Die Autorin

Die Schriftstellerin Susan Beth Pfeffer (*1948 in New York) ist eine US-amerikanische Kinderbuch- und Science-Fiction-Autorin.

Sie wollte schon in der ersten Klasse Schriftstellerin werden und ist sehr glücklich, dass es geklappt hat. "Die Welt, wie wir sie kannten" erscheint als erstes ihrer Bücher auf Deutsch. Susan Beth Pfeffer liebt Eislaufen, Kino und ungesundes Essen. Sie lebt mit ihren beiden Katzen Emily und Alexander in Middletown, New York.

In Ihrem Blog berichtet sie:
"This is a great honor and I am so thrilled, I can't even describe how"

Hansestadt Buxtehude | Bahnhofstraße 7 | 21614 Buxtehude