Doppel-Verleihung des Buxtehuder Bullen im Jubiläumsjahr

Wendelin Van Draanen und Alan Gratz nehmen Auszeichnung am 11. November persönlich entgegen

Buxtehude. Die Hansestadt Buxtehude, oder Books-tehude, wie sie auch liebevoll genannt wird, feiert in diesem Jahr mit vielen Aktionen ihren vor 50 Jahren von Winfried Ziemann ins Leben gerufenen Jugendliteraturpreis. Zum Höhepunkt im Jubiläumsjahr wird die offizielle Preisverleihung des mit 5.000 Euro dotierten Jugendliteraturpreis Buxtehuder Bulle am Donnerstag, 11. November ab 18.30 Uhr auf der Halepaghen-Bühne, Konopkastraße 5. Nachdem die Pandemie im vergangenen Jahr den Dreiklang: Shortlist – Entscheid – Verleihung ordentlich durcheinandergewirbelt hat und die sonst mit Publikum und Bullen-Fans öffentlichen Events zum Teil online stattfanden, ist die Freude bei den Organisatorinnen jetzt besonders groß.

Ulrike Mensching, Projektleiterin des Buxtehuder Bullen: „Wir haben lange gebangt, geplant, wieder verworfen und sind jetzt voller Vorfreude, dass wir im 50. Jahr des Buxtehuder Bullen mit Wendelin Van Draanen und Alan Gratz gleich zwei Autor:innen ehren und persönlich in Buxtehude begrüßen dürfen. Dass ist in diesen Zeiten nicht selbstverständlich, drückt aber zugleich die besondere Wertschätzung für den Preis aus.“  

Die US-amerikanische Autorin Wendelin Van Draanen wird für ihr Buch „Acht Wochen Wüste“ (Magellan-Verlag, übersetzt von Jessika Komina, Sandra Knuffinke) als 49. Preisträgerin ausgezeichnet.

Der ebenfalls aus den USA stammende Autor Alan Gratz erhält für sein Jugendbuch „Vor uns das Meer“ (Hanser Verlag, übersetzt von Meritxell Janina Piel) den 50. Buxtehuder Bullen. 

Bürgermeisterin Katja Oldenburg-Schmidt wird die Buxtehuder Bullen offiziell an die beiden Preisträger:innen übergeben. Dietmar Wunder (die Synchronstimme von Daniel Craig als „James Bond“) und Literaturbloggerin Anne Sauer werden durch den Abend führen. Sauer ist als Influencerin auch unter dem Namen „fuxbooks“ bekannt. Die Doppel-Verleihung findet unter der 3G-Regelung mit reduzierter Platzanzahl statt. Die öffentliche Ticketvergabe beginnt ab dem 4. November über das Servicecenter Kultur & Tourismus. Der Eintritt ist frei.

Bereits in den Tagen vor der Preisverleihung werden Wendelin Van Draanen und Alan Gratz v.a. den Austausch mit ihren jungen Leserinnen und Lesern in Buxtehude suchen. Bei Schullesungen und Begegnungen mit ihren jeweiligen Bullen-Jurys ist Zeit, sich über ihre Bücher und Literatur auszutauschen und zu diskutieren. 

Am Mittwoch, 10. November bietet sich die Möglichkeit, die US-Autor:innen ungezwungen kennenzulernen. Ab 15.30 Uhr erhält der BULLEvard, Buxtehudes Walk of Fame, dann zwei neue Messingplatten. Die Enthüllung der literarischen Sterne wird für Wendelin Van Draanen vor der Rösterei Iwersen (Ostfleth 36) und anschließend vor dem Musikmarkt Schmidt (Bei der Kirche 2-4) für Alan Gratz offiziell im Beisein der Bürgermeisterin stattfinden.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. 

Ebenfalls am Mittwoch, 10. November, ab 18.30 lädt das Deck 1 in der Malerschule (Hafenbrücke1) zu einem „Abend mit Wendelin Van Draanen und Alan Gratz“ in deutscher und englischer Sprache ein. Karten für die Veranstaltung (ebenfalls mit 3G-Regelung) sind ab 20. Oktober im Servicecenter Kultur & Tourismus (Historisches Rathaus, Breite Straße 2, T: 04161 501-2345) erhältlich. Eintritt: Fünf Euro, Jugendliche bis 18 J. frei.

Ein Video mit den Highlights der Bullen-Jubiläumswoche und der Preisverleihung ist voraussichtlich ab dem 15. November auf dem YouTube-Kanal der Hansestadt Buxtehude zu sehen.


Zu den Autor:innen und ihren Büchern:

Wendelin Van Draanen war lange Jahre Lehrerin, bevor sie das Schreiben zum Beruf gemacht hat. Sie lebt mit ihrer Familie in Kalifornien.

ACHT WOCHEN WÜSTE

Um 3.47 Uhr kommen sie Wren holen. Mitten in der Nacht wird sie aus ihrem Bett gezerrt und in ein wartendes Auto, dann in ein Flugzeug, und schließlich auf einen stundenlangen Marsch durch die Wüste geschickt. Warum das alles? Weil Wren so sehr die Kontrolle verloren hat, dass sich ihre Eltern einfach nicht mehr anders zu helfen wissen. Also heißt es für sie: Willkommen im Wildnis-Therapie-Camp. Wren ist stinkwütend, denn sie hat keine Ahnung, womit sie acht Wochen Wüste verdient hat. Oder etwa doch?

(Magellan-Verlag, übersetzt von Jessika Komina, Sandra Knuffinke)

Alan Gratz hat einen B.A. in kreativem Schreiben und einen Master-Abschluss in Englisch. Er lebt mit seiner Frau und Tochter im westlichen North Carolina.

VOR UNS DAS MEER 
In „Vor uns das Meer“ verwebt Alan Gratz geschickt und ungemein spannend die Geschichten und Schicksale dreier Kinder aus unterschiedlichen Zeiten: Josef ist 11, als er 1939 mit seiner Familie aus Deutschland vor den Nazis fliehen muss. Isabel lebt im Jahr 1994 in Kuba – sie begibt sich auf eine gefährliche Reise in das verheißungsvolle Amerika. Und der 12-jährige Mahmoud verlässt im Jahr 2015 seine zerstörte Heimatstadt Aleppo, um in Deutschland neu anzufangen.
(Hanser Verlag, übersetzt von Meritxell Janina Piel)

Über den Preis:

Der Buxtehuder Bulle ist einer der renommiertesten und traditionsreichsten deutschen Literaturpreise. Er wurde 1971 von dem Buxtehuder Buchhändler Winfried Ziemann initiiert. Der Preis ist mit 5.000 Euro dotiert. Ziel des Buxtehuder Bullen ist es, Jugendliche für das Lesen zu begeistern und die Verbreitung guter Jugendbücher zu fördern. Durch die paritätische Zusammensetzung der Jury aus elf Jugendlichen und elf Erwachsenen bildet der Preis seit 50 Jahren erfolgreich die Schnittstelle zwischen literarischer Qualität, Lektürevorlieben Jugendlicher sowie Themen, die Jugendliche und Literaturexperten bewegen. In Zielsetzung und Verfahren ist der Preis einzigartig im deutschsprachigen Raum.

Buxtehuder BULLEvard:

Im Stadtbild von Buxtehude werden die Preisträgerinnen und Preisträger in Form einer Messingplatte verewigt. Mittlerweile besteht der BULLEvard, der „Walk of Fame“ der Bullen-Preisträger, aus fast 50 Messingplatten, die quer durch die Stadt verlegt wurden. Darunter befinden sich Autorinnen und Autoren wie Christine Fehér, Lauren Oliver, Jostein Gaarder, Stephenie Meyer oder David Safier.

Unterstützer:

Unterstützt wird der Buxtehuder Bulle von der Else und Heinrich Klindtworth-Stiftung, des Förderkreises der Stadtbibliothek Buxtehude e.V., der Sparkasse Harburg-Buxtehude, der KVG Stade GmbH & Co. KG (Betrieb Buxtehude) und der HTM Hanse Traffic Media GmbH.

Hansestadt Buxtehude | Jugendliteraturpreis Buxtehuder Bulle | Fachgruppe für Kultur, Tourismus und Marketing | Breite Straße 2 | 21614 Buxtehude