Literaturpreis: John Boyne bekommt den Buxtehuder Bullen überreicht – Neuer Termin: 22. Januar 2019

Buxtehude. Der Preisträger des Buxtehuder Bullen 2017, John Boyne, kommt nach Buxtehude. Er wird während einer feierlichen Verleihung den mit 5.000 Euro dotierten Jugendliteraturpreis Buxtehuder Bulle entgegennehmen. Der irische Autor wird am Dienstag, 22. Januar, ab 19 Uhr auf der Halepaghen-Bühne geehrt. Hinweis: Aus organisatorischen Gründen ist die ursprünglich für den 29. Januar geplante Verleihung um eine Woche vorgezogen worden.

Das Programm steht fest:

  • Die offizielle Enthüllung der Plakette in der Altstadt findet am Tag vor der Preisverleihung, am Montag, 21. Januar, 17.30 Uhr, in der Altstadt, vor dem Goldschmied-Juweliere Brunckhorst, Lange Straße 23, statt. 
  • „Ein Abend mit John Boyne“ in deutscher und englischer Sprache, findet im Anschluss, am Montag, 21. Januar, 19 Uhr, in der Stadtbibliothek, Fischerstraße 2, statt. Eintritt/ Spende: Fünf Euro (zugunsten des Förderkreises Stadtbibliothek Buxtehude), Schüler/Studenten: frei.
  • Die Öffentliche Preiseverleihung, findet am Dienstag, 22. Januar, 19 Uhr, Halepaghen-Bühne statt. Eintritt frei (Karten empfehlenswert, da begrenztes Platzkontingent).

Der Kartenvorverkauf für den „Abend mit John Boyne“ startet am Donnerstag, 20. Dezember. Erhältlich in der Stadtbibliothek Buxtehude, Fischerstraße 2, und dem Servicecenter Kultur & Tourismus, Breite Straße 2.

Ende August hatte die Jury das Jugendbuch „Der Junge auf dem Berg“ (übersetzt aus dem Englischen von Ilse Layer) zur besten Neuerscheinung des Jahres 2017 gewählt. Das Entscheidungsgremium setzt sich paritätisch aus elf Jugendlichen und elf Erwachsenen zusammen.

In seinem ausgezeichneten Roman setzt sich Boyne (nach dem Welterfolg „Der Junge im gestreiften Pyjama“) erneut mit dem dunkelsten Kapitel der deutschen Geschichte auseinander:

Als Pierrot – Sohn einer Französin und eines Deutschen – seine Eltern verliert, nimmt ihn seine Tante zu sich in den deutschen Haushalt, in dem sie Dienst tut. Es ist der Berghof – Adolf Hitlers Sommerresi-denz. Schnell gerät der Junge unter den direkten Einfluss des Füh-rers (Fischer KJB Verlag, 304 S.).

John Boyne wurde 1971 in Dublin, Irland, geboren, wo er auch heute lebt. Er ist der Autor von siebzehn Romanen, darunter „Der Jun-ge im gestreiften Pyjama“, der sich weltweit neun Millionen Mal verkaufte, zahlreiche internationale Buchpreise gewann und mit großem Erfolg verfilmt wurde.

 

Hansestadt Buxtehude | Bahnhofstraße 7 | 21614 Buxtehude

Jetzt als Jury Mitglied bewerben

Mehr Infos