Sechs Titel für den Buxtehuder Bullen 2017 nominiert

Buxtehude. Sechs Bücher sind für den renommierten deutschen Jugendliteraturpreis Buxtehuder Bulle nominiert worden. Die 22-köpfige Jury nominierte: Clémentine Beauvais „Die Königinnen der Würstchen“, John Boyne „Der Junge auf dem Berg“, Kerry Drewery „Marthas Widerstand“, Timo F. „Neonazi“, Brigid Kemmerer „Der Himmel in deinen Worten“ und Neal Shusterman „Scythe: Die Hüter des Todes“.

buxtehuder bulle nominierungen 2017

Die Organisatorin des Preises und Leiterin der Stadtbibliothek Ulrike Mensching freut sich über die internationale Runde: „Auf den ersten Blick eine etwas düster anmutende Short-List, doch beim genaueren Betrachten geht es bei den Titeln um die großen Fragen des Menschseins.“

Die Jury hatte aus den deutschsprachigen Neuerscheinungen des Jahres 2017 die sechs Titel ausgewählt. Die öffentliche Preisentscheidung findet am 28. August 2018 in Stieglitzhaus in der Hansestadt an der Este statt.

buxtehuder bulle uebersicht nominierung 2017

 buxtehuder-bulle der-himmel-in-deinen-wortenBrigid Kemmerer

"Der Himmel in deinen Worten"

(übers. aus dem Amerikanischen von Henriette Zeltner)
HarperCollins ya! Verlag, 352 S.

Juliet und ihre Mutter Zoe haben sich ihr Leben lang Briefe geschrieben. Denn Zoe ist Fotografin und fast das ganze Jahr in Katastrophengebieten unterwegs. Doch eines Tages wird Zoe auf dem Nachhauseweg in einen Autounfall verwickelt und stirbt. Tief in ihre Trauer versunken, kann Juliet selbst nach dem Tod ihrer geliebten Mutter nicht mit dem Schreiben aufhören. Die Briefe legt sie an Zoes Grab. Doch dann erhält Juliet plötzlich eine Antwort auf eine ihrer Nachrichten…
Ein Todesthema kombiniert mit einer vorsichtigen Liebesgeschichte: Emotional und authentisch.

 

buxtehuder bulle der junge auf dem bergJohn Boyne

"Der Junge auf dem Berg"

(übers. aus dem Englischen von Ilse Layer)
Fischer KJB Verlag, 304 S.

Als Pierrot seine Eltern verliert, nimmt ihn seine Tante zu sich in den deutschen Haushalt, in dem sie Dienst tut. Aber dies ist keine gewöhnliche Zeit: Der zweite Weltkrieg steht unmittelbar bevor. Und es ist kein gewöhnliches Haus: Es ist der Berghof – Adolf Hitlers Sommerresidenz. Schnell gerät der Junge unter den direkten Einfluss des Führers. Um ihm seine Treue zu beweisen, ist er zu allem bereit – auch zum Verrat.
Ein brandaktuelles Buch über Indoktrination und Manipulation der Schwachen. Es geht auch der Frage nach: Wie wird man zum Täter?

 

buxtehuder bulle die koeniginnen der wuerstchenClémentine Beauvais

"Die Königinnen der Würstchen"

(übers. aus dem Franz. von Annette von der Weppen)
Carlsen Verlag, 288 S.

Mireille, Astrid und Hakima wurden zu den Würsten des Jahres gewählt, der Preis für die hässlichsten Mädchen der Schule. Doch sie lassen sich nicht unterkriegen und planen einen Roadtrip per Fahrrad. Finanzieren wollen sie ihn mit Würstchenverkauf; das Ziel der Drei: Die Party zum Nationalfeiertag im Elysée-Palast crashen!
Kritik an Mobbing und Schönheitswahn und gleichzeitig ein Feuerwerk an Esprit und Humor.

 

buxtehuder bulle marthas widerstandKerry Drewery

"Marthas Widerstand"

(übers. aus dem Englischen von Sabine Bhose)
Lübbe One Verlag, 447 S.

In einer Zukunft ohne Richter ist Martha des Mordes angeklagt und sitzt in der ersten von sieben Zellen. Sieben Tage lang stimmt das gesamte Volk darüber ab, ob sie freigesprochen oder in die nächste Zelle verlegt wird. Die Zellen werden dabei immer kleiner, genauso wie Marthas Chancen auf einen Freispruch. Denn die Umfragen zeigen, dass der Großteil der Bevölkerung sie sterben sehen will. Doch was wäre, wenn Martha genau darauf spekuliert?
Ein Roman über Recht und Moral.

 

buxtehuder bulle neonazi arenaTimo F.

"Neonazi"

Arena Verlag, 232 S.

Timo war Neonazi. Obwohl er für die Ideologie nie etwas übrig hatte, landet er als Vierzehnjähriger in der rechten Szene: Er hört Neonazi-Musik und läuft auf Demonstrationen mit. Er liebt die öffentliche Rebellion und die Anerkennung, die er unter den Gleichgesinnten erfährt. Bald gewinnt er Kameraden für militärische Zeltlager, steigt zum Leiter einer rechten Ortsgruppe auf und wirbt voller Begeisterung Gleichaltrige an. Doch als er ins Visier des Staatsschutzes gerät, kommen ihm erste Zweifel: Ist das wirklich der Lebensweg, den er einschlagen will?
Das Buch gewährt Einblicke in die deutsche Neonazi-Szene und den Mühen auszusteigen – ohne erhobenen Zeigefinger.

 

buxtehuder bullle scythe die huette des todesNeal Shusterman

"Scythe - Die Hüter des Todes"

(übers. aus dem Amerikanischen von Kristian Lutze und Pauline Kurbasik)
Fischer Sauerländer Verlag, 528 S.

Citra und Rowan werden als sogenannte Scythes auserwählt. Da die Bevölkerung unsterblich ist, keine Kriege oder Krankheiten mehr existieren, müssen die Scythes töten, um das Gleichgewicht zu bewahren. Die Scythes sind nur ihrem Gewissen verantwortlich, wen sie „nachlesen“. Ein hoher Ehrenkodex herrscht vor, aber nicht alle halten sich an ihn. Citra und Rowan kämpfen gegen böse Machenschaften und für ihre Liebe.

 

Unterstützer

Unterstützt wird der Buxtehuder Bulle von der Else und Heinrich Klindtworth-Stiftung. Zur Verbreitung des Buxtehuder Bullen wird die Stadtbibliothek dieses Jahr wieder vom Förderkreis der Stadtbibliothek Buxtehude e.V., der KVG Stade GmbH & Co. KG, Hanse Traffic Media, Lübeck, dem Rotary Club Buxtehude und der neuen Szene-Kneipe Hooks sowie der Rösterei Iwersen am Fleth mit ihren Sommerleseplätzen.

Über den Preis

Der Buxtehuder Bulle ist einer der renommiertesten und traditionsreichsten deutschen Literaturpreise. Er wurde 1971 von dem Buxtehuder Buchhändler Winfried Ziemann initiiert. Der Preis ist mit 5.000 Euro dotiert. Ziel des Buxtehuder Bullen ist es, Jugendliche für das Lesen zu begeistern und die Verbreitung guter Jugendbücher zu fördern. Durch die paritätische Zusammensetzung der Jury aus elf Jugendlichen und elf Erwachsenen bildet der Preis seit über 40 Jahren erfolgreich die Schnittstelle zwischen literarischer Qualität, Lektürevorlieben Jugendlicher sowie Themen, die Jugendliche und Literaturexperten bewegen. In Zielsetzung und Verfahren ist der Preis einzigartig im deutschsprachigen Raum.

Buxtehuder BULLEvard

Im Stadtbild von Buxtehude werden die Preisträgerinnen und Preisträger in Form einer Messingplatte verewigt. Mittlerweile besteht der BULLEvard, der „Walk of Fame“ der Bullen-Preisträger, aus über 40 Messingplatten, die quer durch die Stadt verlegt wurden. Darunter befinden sich Autorinnen und Autoren wie Christine Fehér, Lauren Oliver, Jostein Gaarder, Gudrun Pausewang oder Stephenie Meyer.

Nähere Informationen rund um den Buxtehuder Bullen bekommen Interessierte bei der Stadtbibliothek Buxtehude, Fischerstraße 2, Tel. 04161/999060.

Bullen-Fanshop

bulle-quartett

Bei uns bekommen Sie die passende Tasche für Ihr (Bullen)-Buch. Oder spielen Sie lieber Quartett?

Weiterlesen...

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.