Ludvig meine Liebe

Der Autor | Das Buch


Ludvig meine LiebeDas Buch

Sie lieben sich, sie begehren sich, und sie wissen vom ersten Augenblick an, daß ihre Liebe zum Scheitern verurteilt ist; denn Amanda und Ludvig sind Geschwister.

Aber sie leben ihre Liebe, eine Zeitlang, heimlich und in Selbstzweitel verstrickt. Ihre Versuche, in die Normalitat zurückzukehren, scheitern. Eifersüchtig wachen sie über die Beziehungen des anderen, sagen sich voneinander los. gehen sich aus dem Weg und finden doch immer wieder zusammen. Bis sie entdeckt und – für die Mutter die einzige Lösung - getrennt werden. Sie arrangieren sich in einem Leben ohne einander. Ludvig lebt in einer anderen Stadt, Amanda heiratet schließlich. Aber sowohl für Amanda wie auch für Ludvig bleibt der Weg, den sie gehen, die schlechtere Lösung.

Ines Lohr schreibt in ››Der Tagesspiegel« vom 04.12.94:

Eine hoffnungslose Liebe

Katarina von Bredows Erstling behandelt einen Inzest. Die Autorin versucht dem Leser behutsam aus der Erzählerperspektive die Liebes- und Leidensgeschichte zu vermitteln. Amanda berichtet in »lch-Form« rückblickend das Gewesene.
Offenheit und eine bewundernswerte Schärfe charakterisieren demzufolge auch dieses Buch, das in erfschend lockerem Umgangston geschrieben ist und dabei kein Blatt vor den Mund nimmt. Die direkte Art, Gefühle zu artikulieren, Gedanken zu formulieren, macht diesen Jugendroman zu einem spannenden Lese-››Vergnügen<<, bei dem man sich unweigerlich auf die Seite des Paares begibt, für die beiden hofft, zittert oder mit ihnen trauert...

Ohne Aufgesetztheit und Blauaugigkeit beschreibt Katarina von Bredow hier ein Problem, für das es keine Lösung gibt. Und daß Erwachsene auch nicht unbedingt die rettenden Engel sind, zeigt sie zwangsläufig dabei. Denn die Mutter von Amanda und Ludvig reagiert nur panisch-verstört, anstatt nach einem gemeinsamen Ausweg zu suchen. So sollte dieses Buch nicht nur von den jungen Menschen, sondern unbedingt auch von ihren Eltern gelesen werden.

 

Kofferaktion / Urlaub

Bullenkoffer 2017

Hier gibt es mehr Infos.

Seitenaufrufe
1211313

Aktuell sind 98 Gäste und keine Mitglieder online

News

46. Preisentscheidung

weiterlesen


Nominierungen Buxtehuder Bulle 2016

weiterlesen


„Die Rote Königin“ von Victoria Aveyard mit dem Buxtehuder Bullen 2015 ausgezeichnet

weiterlesen


Wir feiern den Siegertitel Buxtehuder Bulle 2015 und laden dazu herzlich ein

weiterlesen


US-Schriftstellerin Victoria Aveyard kann „Buxtehuder Bullen“ nicht persönlich in Empfang nehmen – Alternativ-Veranstaltung geplant

weiterlesen


45. Buxtehuder Bulle 2015 geht an Victoria Aveyard

weiterlesen


45. Preisentscheidung

weiterlesen


Jugendliteraturpreis Buxtehuder Bulle 2015

weiterlesen


Nominierungen Buxtehuder Bulle 2015

 weiterlesen