Buxtehuder Bulle: Verleihung am 10. November

Buxtehude. Die Hansestadt Buxtehude verleiht am 10. November den mit 5.000 Euro dotierten Jugendliteraturpreis Buxtehuder Bulle 2016 an die Autorin Tamara Ireland Stone. Die US-Amerikanerin wird am Freitag, 10. November, in Buxtehude auf der Halepaghen-Bühne, Konopkastraße 5, während der offiziellen Preisverleihung ab 19 Uhr für Ihren im Magellan Verlag erschienenen Roman „Mit anderen Worten: ich“ (Original: „Every last word“), geehrt.

Verliehen wird der Buxtehuder Bulle 2016 von Bürgermeisterin Katja Oldenburg-Schmidt. Die Laudatio halten der Buxtehuder Pastor Lutz Tietje (St. Paulus Gemeinde) und seine Ehefrau, die Fachärztin für Kinder und Jugendpsychiatrie und Psychotherapie, Dr. Maren Tietje. Beide werden sich in einer Art Zwiegespräch dem Thema „Gefühlswelt Jugendlicher und die Macht der Worte“ nähern. Damit stoßen die Laudatoren auch durch ihren beruflichen Hintergrund in die Tiefe des prämierten Romans „Mit anderen Worten: ich“ vor. Denn die Protagonistin Samantha leidet unter einer Zwangsstörung; erst durch den Eintritt in einen geheimen Dichterclub erfährt sie die Kraft der Sprache und kommt sich selbst wieder nahe.

Poetry Slams und Musik transportieren Stimmung des Buches

sven kamin

Thema und Stimmung des Buches greifen auch die beiden renommierten Poetry Slammer Tabea Farnbacher und Sven Kamin auf: Sie gestalten das Rahmenprogramm. Die Zweitplatzierte bei den U20-Meisterschaften des deutschsprachigen Poetry-Slams Tabea Farnbacher hat sich in der Vergangenheit auch schon mit psychischen Leiden befasst, etwa in ihrem Slam „Brief an meine Depression“. Derzeit steht sie mit Co-Slammer und Moderator des Bullen-Abends, Sven Kamin, im Halbfinale der deutschsprachigen Meisterschaften im Poetry-Slam. Sven Kamin ist Hamburger Stadtmeister 2016, erster NDR Slam op Platt Weltmeister, erster Bremer Rap-Slam Sieger und außerdem Mitorganisator des Slam Bremen im Lagerhaus, einem der drei ältesten Poetry Slams Deutschlands.

Für die stimmungsvolle Begleitung durch den Abend wird außerdem Guido Jäger mit seinem Trio sorgen. Jäger ist Kontrabassist und Komponist, der intensiv mit Giora Feidman zusammenarbeitet, aber auch mit der Philharmonie der Nationen durch Israel und Spanien tourte. Außerdem arbeitet er für Konzerte und CD-Produktionen etwa mit Ulrich Tukur, Burkhardt Klaußner, Dominique Horwitz oder Iris Berben zusammen.

Empfang, Lesungen in Schulen und öffentlicher Auftritt

Die Autorin zeigte sich schon bei Bekanntgabe der Jury-Entscheidung überwältigt und teilte ihre Begeisterung in den Sozialen Medien. Ihre Freude über die Auszeichnung zeigt sich auch daran, dass Tamara Ireland Stone bereits Tage vor der offiziellen Preisverleihung nach Buxtehude reist. Der erste offizielle Termin ist der Empfang bei Buxtehudes Bürgermeisterin Katja Oldenburg-Schmidt am Mittwochmittag. Zwischen Mittwoch und Freitag wird die Autorin vormittags in Buxtehuder Schulen vor mehr als 200 Schülern lesen.

Die erste öffentliche Veranstaltung findet am Donnerstag, 9. November, um 20 Uhr in der Stadtbibliothek Buxtehude, Fischerstraße 2, statt. Dort liest die Preisträgerin des 46. Buxtehuder Bullen aus ihrem prämierten Buch und anschließend mit den Anwesenden das Gespräch suchen. Ein Übersetzer wird dabei sein.

Enthüllung der Platte auf dem „BULLEvard“ am Freitag um 14 Uhr

Die Messingplatte, versehen mit Namen der Siegerin und des prämierten Buches, wird am Freitag, 10. November, vor der Buchhandlung Literatur im Zimmer, Breite Straße 18, eingeweiht. Mit dabei sein wird nicht nur Tamara Ireland Stone sondern auch in Comedian, der Touristen und Bürger einlädt, gemeinsam mit der US-Amerikanerin, die 46. Platte des Buxtehuder „BULLEvard“ der Öffentlichkeit zu übergeben.

Seitenaufrufe
1324456

Aktuell sind 66 Gäste und keine Mitglieder online